Springe direkt zu Inhalt

Räume für Experimente: Coding & Making - Digitale Werkzeuge für Wissenschaftliche Bibliotheken spielerisch kennenlernen und anwenden

(B 002-JP21)

Dozent/in

Steffi Hoffrichter, Giulia Paparo

Semester

JP21

Veranstaltungsumfang

2 Termine (16 UE)

Anmeldung

Online-Anmeldung

Teilnahmegebühr

290,- € (Externe); 0,- € (Beschäftigte der Freien Universität Berlin)

Ort

Weiterbildungszentrum

Zeit

Mi, 26.05. und Do, 27.05.2021, 09:00 - 16:00 Uhr

Zielgruppe

Beschäftigte aus Wissenschaftlichen Bibliotheken, die ihr Digital Mindset erweitern möchten

Präsenz Workshop für Wissenschaftliche Bibliotheken mit „Junge Tüftler“, Berlin (www.junge-tueftler.de) - für Einsteiger*innen

Digitalisierung ist das Werkzeug unserer Zeit und wir möchten verschiedene Zugänge eröffnen und diese gemeinsam mit Ihnen erforschen, um vom reinen Benutzen hin zum aktiven Gestalten und spielerischen Programmieren zu kommen. Auch für Wissenschaftliche Bibliotheken werden digitale Interaktions- und Mitgestaltungsmöglichkeiten, zum Beispiel im Service für ihre Nutzer*innen und in der Zusammenarbeit mit Wissenschaftler*innen, immer interessanter. Das kann eine prototypische App sein, eine sensorbasierte Maschine oder eine eigene virtuelle Welt, die Sie leicht und ohne Vorkenntnisse gestalten können.

Der Workshop eröffnet durch eine spielerische und kreative Auseinandersetzung mit Digitalisierung erste Zugänge zu neuen Themen, macht die Vielfältigkeit spürbar und regt zu einem reflektierten Diskurs darüber an. Dabei liegt der Schwerpunkt auf kreativen Prozessen und der Projektarbeit: die Teilnehmenden werden ganz nebenbei die Grundzüge eines Design Thinking Prozesses und des agilen Arbeitens erfahren und praktisch durchlaufen.

Am ersten Tag werden Sie unterschiedliche digitale Werkzeuge kennenlernen und ausprobieren, die Sie dann am zweiten Tag direkt einsetzen können, um in Kleingruppen erste Ideen für die Anwendung in einer Wissenschaftlichen Bibliothek zu entwickeln und in Ansätzen zu bauen.

Ziele

Die Teilnehmer*innen

  • sind in die Welt der Digitalisierung eingetaucht und haben ihr Digital Mindset erweitert,
  • haben verschiedene digitale Werkzeuge kennengelernt, spielerisch angewendet und die ersten Zeilen Code selbst geschrieben,
  • konnten - gemeinsam mit anderen - Projektideen entwickeln und umsetzen und dadurch Selbstwirksamkeit erfahren und Inspiration für eigene Projekte sammeln,
  • haben die Grundzüge eines Design Thinking Prozesses und des agilen Arbeitens kennengelernt und durchlebt,
  • haben Werkzeuge ausprobiert, mit denen sie sich auch über den Workshop hinaus reflektiert und interessiert neuen Technologien annähern und sich diese aneignen können.

Inhalte

  • Kreative Zugänge zum Maker-Mindset
  • Grundlagen des Digital Mindset
  • 21st Century Skills / Digital Literacy
  • Einführung in das Algorithmische Denken als Basis für Coding & Programmieren
  • Einführung in digitale Tools (zur Umsetzung von App-Programmierung/VR-Programmierung/Spiel-Programmierung)

Methoden

Design Thinking, Pair Programming, projektbasiertes Arbeiten, Challenged Based Learning, Lernerzentriertes Lernen und Arbeiten

Hinweis

Keine Vorerfahrung notwendig!

Kooperation

Der Workshop ist eine Kooperation zwischen „Junge Tüftler“, Berlin, der Universitätsbibliothek und dem Weiterbildungszentrum der Freien Universität Berlin

Anmeldeformular