Springe direkt zu Inhalt

E-Books in Wissenschaftlichen Bibliotheken – erwerben, erschließen, präsentieren Präsenz-Seminar

(B 016-JP21)

Dozent/in

Mario Kowalak

Semester

JP21

Veranstaltungsumfang

2 Termine (16 UE)

Anmeldung

Online-Anmeldung

Teilnahmegebühr

200,- € (Externe); 150,- € (Beschäftigte der Freien Universität Berlin)

Ort

Weiterbildungszentrum

Zeit

Do, 27.05.2021 und Fr, 28.05.2021, 9:00 - 16:00 Uhr

Zielgruppe

Beschäftigte aus Wissenschaftlichen Bibliotheken

Elektronische Medien, insbesondere E-Books, sind ins Zentrum bibliothekarischer Aufgaben und Dienstleistungen gerückt, nicht zuletzt, weil sie sich bei Nutzer*innen wachsender Beliebtheit erfreuen. Während sich für elektronische Zeitschriften erprobte Workflows und Geschäftsgangsroutinen etabliert haben, tun sich viele Bibliotheken im Umgang mit E-Books schwerer. Hier fehlt es oft an Markttransparenz und an geeigneten Erwerbungsplattformen. Die Vielzahl der Geschäfts- und DRM-Modelle, die mangelnde Qualität der Metadaten, die Frage des optimalen Nachweises und die Folgen häufig völlig uneinheitlicher Nutzungsmodalitäten und Bereitstellungsformate können Bibliotheksmitarbeiter*innen und Nutzer*innen verwirren und frustrieren.

ZIELE

Sie lernen Probleme und Lösungen beim Management von E-Books in wissenschaftlichen Bibliotheken kennen und diskutieren diese. Wir erarbeiten gemeinsam Best-Practice-Konzepte, die auf die eigene Bibliothek angewendet werden können.

INHALTE

  • E-Book-Markt
  • Geschäfts- und Erwerbungsmodelle
  • Wie kommen geeignete Metadaten in die bibliothekarischen Nachweissysteme?
  • Wo sollen E-Books nachgewiesen / zugänglich gemacht werden?
  • Nutzergesteuerte Erwerbung: Königsweg oder Flop?
  • Präsentation und Bereitstellung (Nutzung von E-Books)
  • DRM-Konzepte
  • Umfragen, Nutzer*innenverhalten und Zugriffsstatistiken für E-Books

METHODEN

Vortrag mit Praxisbeispielen, Diskussion, Praxisanwendung

Anmeldeformular