Springe direkt zu Inhalt

Design Thinking in Bibliotheken anwenden Präsenz Workshop

(B 024-JP21)

Dozent/in

Julia Bergmann

Semester

JP21

Veranstaltungsumfang

2 Termine (16 UE)

Anmeldung

Online-Anmeldung

Teilnahmegebühr

290,- € (externe); 244,- € (Beschäftigte der Freien Universität Berlin)

Ort

Mittelpunktbibliothek Schöneberg, Hauptstraße 40, 10827 Berlin

Zeit

Di, 07.09.2021, 10:00 - 17:00 Uhr und Mi, 08.09.2021, 09:00 - 16:00 Uhr

Zielgruppe

Führungskräfte und Teamleitungen aus Öffentlichen Bibliotheken - offen für Interessierte aus Wissenschaftlichen Bibliotheken

Design Thinking ist ein methodischer Ansatz zur Organisation und Strukturierung von Innovationsprozessen in Organisationen. Durch die Zusammenarbeit von IDEO mit der Chicago Public Library (USA) und den Aarhus Public Libraries (Dänemark) ist dieser aus der Wirtschaft kommende Ansatz für Bibliotheken angepasst worden.

Der Ansatz ist geprägt durch eine stark nutzer*innenzentrierte Herangehensweise als Basis für die Ideenentwicklung sowie durch interdisziplinäre Teamarbeit und Prototyping.

INHALTE

In dem zweitägigen Workshop werden Sie Design Thinking für Bibliotheken Schritt für Schritt kennenlernen und anhand einer praxisnahen Fragestellung eigenständig anwenden. Der Workshop findet in einer Öffentlichen Bibliothek, der Mittelpunktbibliothek Schöneberg in Berlin, statt. Die Bibliothek ist der Ort für Übungen zum Kennenlernen der Methode.

ZIELE

Die Teilnehmer*innen

  • bekommen durch den Workshop einen Eindruck davon, wie ein Design Thinking Prozess in einer Bibliothek durchgeführt werden könnte.
  • erhalten anhand von Best Practice Beispielen einen kurzen Einblick in das, was in anderen Bibliotheken mit Hilfe der Methode bereits erreicht wurde.
  • können nach dem Workshop einschätzen, ob die Design Thinking Methode zu ihrer Bibliothek gut passen würde und wie sie diese übertragen könnten auf die eigene Situation.

METHODEN

Präsentation, Gruppenarbeit, Interviews führen und auswerten

Anmeldeformular