Springe direkt zu Inhalt

Modul V03 - Ausstellungsmanagement

(MMV003-JP20)

Dozent/in

Dipl. Ing. Ingo Plato, Jan-Christian Warnecke

Semester

JP20

Veranstaltungsumfang

2 Termine (16 UE)

Anmeldung

Online-Anmeldung

Teilnahmegebühr

Die Kosten für das Einzelseminar betragen 215,- € für Volontär/innen.

Ort

Tagungssaal, Weiterbildungszentrum

Zeit

Do/Fr, 23./24.4.2020, Do, 10.00 - 17.00 Uhr, Fr, 9.00 - 16.00 Uhr

Zielgruppe

Volontär/innen in Museen

Tag 1 und 2

Ausstellungsmanagement

Dipl. Ing. Ingo Plato, Jan-Christian Warnecke

Ausstellungen sind ein wichtiger Ausweis erfolgreicher Museumsarbeit. Lebendige und wechselnde Ausstellungsprogramme dynamisieren die Institution, die zunehmend in Konkurrenz mit anderen Bildungs- und Erlebnisagenturen tritt. Damit steigen auch die Ansprüche an das Medium selbst - an die Konzepte, die Planung, die Szenografie und das Management. Für gute Konzepte und ein qualitätsvolles Ausstellungsmanagement ist eine angemessene Kenntnis der Potentiale des Mediums ebenso unabdingbar wie ein Wissen um den komplexen Entstehungsprozess einer Ausstellung und aller mit ihrer Realisierung und Vermittlung verbundenen Personen, Aufgaben und Gewerke.

Das Seminar gibt unter Berücksichtigung unterschiedlicher Ausstellungstypen Einblicke in diese Zusammenhänge. Im ersten Teil werden die komplexen Planungen, die museumsintern zu leisten sind, behandelt. Dabei spielen Fragen des Projektmanagements und der prozessorientierten Planung eine große Rolle. Es besteht die Möglichkeit, Fragen zu aktuellen Erfahrungen der Teilnehmer/innen im Plenum zu diskutieren.

Der zweite Teil nimmt Konzeption und Management aus der Perspektive der Ausstellungsplanung in den Blick und fragt nach den Voraussetzungen und Bedingungen für eine qualitätvolle Realisierung. Einzelne Instrumente des Ausstellungsmanagements werden im Verlauf des Seminars in praktischen Übungen erarbeitet: Projektstruktur- und Zeitpläne sowie die Leistungsbeschreibung für eine potentielle Ausstellungsgestaltung. Besonderes Augenmerk wird auf die Publikumsorientierung und das Verständnis der Bauherrenrolle gelegt.

Anmeldeformular