Springe direkt zu Inhalt

Qualitative Inhaltsanalyse Methodenkoffer und Reiseplanung

(WM 012-JP21)

Dozent/in

Thorsten Pehl

Semester

JP21

Veranstaltungsumfang

1 Termin (8 UE)

Anmeldung

Online-Anmeldung

Teilnahmegebühr

160,- € (Externe) 120,- € (Beschäftigte der Freien Universität Berlin) 80,- € (Studierende)

Ort

Weiterbildungszentrum

Zeit

Mi., 27.10.2021, 09:00 - 15:30 Uhr

Zielgruppe

Der Workshop richtet sich an Promovierende, Projektmitarbeiter*innen und Studierende aus den sozialwissenschaftlichen Disziplinen sowie an alle, die sich für die Auswertung und Darstellung qualitativer Daten interessieren.

Literatur

Zum Nachvollziehen der Übungen wird ein eigenes Notebook (mit Stromkabel) benötigt.

Seit Kracauers Forderung nach einer qualitativen Ausrichtung der Inhaltsanalyse haben sich im deutschsprachigen Raum mehrere Modelle einer explizit qualitativen Inhaltsanalyse entwickelt.

Der Workshop gibt einen Überblick über die grundlegenden methodischen Schritte einer qualitativen Inhaltsanalyse. Inspiriert von Schreiers Ansatz eines "Methodenkoffers" werden die nötigen Bearbeitungsschritte und methodischen Entscheidungen thematisiert und an konkreten Beispielen nachvollzogen. Anhand von f4analyse wird der Einsatz von QDA Software eingeübt, zudem Möglichkeiten der Textarbeit, die Arbeit mit Memos und Codes, das Codieren von Textstellen, die Organisation des Codesystems und die Möglichkeiten zum Filtern und vergleichen von Textstellen.

ZIEL

Einen kompletten Überblick über die Funktionen von f4analyse samt Diskussion der Einsatzmöglichkeiten in Forschungsprojekten.Ein Überblick über die Bandbreite und Varianten der qualitativen Inhaltsanalyse und grundlegende methodische Schritte einer qualitativen Inhaltsanalyse.

INHALT

- Wie halte ich Interpretationen, Summaries und Memos fest.
- Wie entwickle ich ein Codesystem und ordne Textstellen zu?
- Wie erstelle ich Themen- und Fallzusammenfassungen?
- Wie erhält man gezielte Abfragen von Textstellen zu bestimmten Themen, Überschneidungen, Vergleiche und die gezielte Suche nach Schlagworten?
- Welche Einsatzmöglichkeiten ergeben sich mit unterschiedlichen Forschungsmethoden (Inhaltsanalyse, Metaphernanalyse, Grounded Theory, Sequenzanalyse)?
- Wie exportiere ich mein Material für die Ergebnisdarstellung zu Word oder Excel?
- Wie gestaltet man gemeinsames Arbeiten durch Zusammenführung von Projekten?

Zudem werden die methodischen Gemeinsamkeiten und Unterschiede aktueller Inhaltsanalytischer Ansätze von Gläser/Laudel, Kuckartz, Mayring und Schreier gegenübergestellt und diskutiert.

METHODEN

An konkretem Beispielmaterial werden Phasen der Inhaltsanalyse exemplarisch geübt und diskutiert: Materialgenerierung/Transkription, Segmentierung, Strategien zur Kategorienbildung am Material, Optionen zur Anpassung und Evaluation des Kategoriensystems und Wege zur Ergebnisdarstellung.Die Methodischen Hintergründe werden in einer Mischung aus Kurzvorträgen, offenen Fragerunden und Arbeitsphasen an konkreten Interviews erläutert.

Zum Nachvollziehen der Übungen wird ein eigenes Notebook (mit Stromkabel) benötigt.

ZIELGRUPPE

Der Workshop richtet sich an Studierende, Promovierende und Projektmitarbeiter*Innen aus den sozialwissenschaftlichen Disziplinen sowie an alle, die sich für die Auswertung und Darstellung qualitativer Daten interessieren. Vorkenntnisse werden nicht vorausgesetzt.

Anmeldeformular