Springe direkt zu Inhalt

Wrap-up-Phase I

Im Rahmen des Kick-off-Events des Strategieprozesses wurden knapp 20 AGs gegründet, die sich mit selbstgewählten Themen im Bereich Studium und Lehre beschäftigen. Diese Themen sollen inhaltlich jeweils im Hinblick auf zwei Grunddimensionen ausgearbeitet werden:

  1. Das Leitbild Lehre, in dem die Vision der Freien Universität Berlin für den Bereich Studium und Lehre niedergeschrieben ist.
  2. Eine Lehr-/Lernstrategie für die Freie Universität Berlin mit exemplarischen Maßnahmen, Projektideen und Innovationsansätzen.

Die Ergebnisse der Arbeitsgruppen mit Fokus auf dem Leitbild Lehre wurden in der Wrap-up-Phase im Wiki veröffentlicht und konnten durch die Universitätsöffentlichkeit kommentiert werden. Die Wrap-up-Phase kulminierte in einer die Ergebnisse bündelnden Diskussion im Rahmen des Wrap-up-Events.

Ablauf der Wrap-up-Phase

08. – 22. März: Wrap-up-Phase: Eröffnung der Diskussion

Im Vorfeld des Wrap-up-Events wurden die AG-Ergebnisse zwei Wochen zur Lektüre und Kommentierung FUB-intern in diesem Wiki zugänglich gemacht.

Alle Interessierten, die nicht die Möglichkeit hatten, in einer AG mitzuwirken, hatten dadurch die Gelegenheit, ihre Perspektive einzubringen. Die AGs gewannen damit die Möglichkeit, ihre Arbeit mit zusätzlichem Input anzureichern.

22. März: Wrap-up-Event, 9:30 – 13:00 Uhr

Beim Wrap-up Event I wurden die Ergebnisse der AGs mit Fokus auf dem Leitbild Studium und Lehre vorgestellt und gemeinsam diskutiert. 

Das Programm der Veranstaltung kombinierte Kurzvorträge der AGs sowie Plenums- und Fishbowldiskussionen, um einen möglichst facettenreichen Austausch zu ermöglichen.

Einen Bericht im Online-Magazin campusleben finden Sie hier.

23. – 31. März 2021: Ausklang der Wrap-up-Phase

Nach dem Wrap-up-Event bleiben die Papers im Wiki für eine Woche zugänglich.

Im Anschluss an die Wrap-up-Phase entwickelt das Strategieprozess-Team aufgrund der Ergebnisse der asynchronen und synchronen Diskussion eine erste Entwurfsfassung des Leitbilds Lehre, die den Konzepten der AGs möglichst gerecht wird. Diese Fassung wird in der Feedback-Phase erneut universitätsweit zur Diskussion gestellt.